Mirjam Pressler - Autorin und Übersetzerin

Seit etwa zehn Jahren bin ich Übersetzerin. Wenn ich gewusst hätte, wie viel Freude mir das Übersetzen macht, hätte ich diese Tätigkeit schon viel früher gewählt.
[...]

Beim Übersetzen komme ich mir vor wie ein Musiker, der eine fremde Komposition interpretiert. Für mich ist das Übersetzen nicht nur eine der schönsten, sondern auch eine der wichtigsten Tätigkeiten, die es gibt. Übersetzte Texte können Aufgaben übernehmen, die die eigene Literatur nicht leisten kann. Bücher aus fremden Literaturen bauen Fremdheiten ab, wir erweitern durch sie unseren - nicht nur literarischen - Horizont.

meine Übersetzungstätigkeiten
Da ward es Morgen (Sayed Kashua)

Verlag: Berlin Verlag

Da ward es Morgen In seinem zweiten Roman greift der junge arabische Autor mit israelischer Staatsbürgerschaft das Thema erneut auf und entwirft ein apokalyptisches Panorama: Ein ehemals erfolgreicher, nunmehr gescheiterter Journalist zieht sich mit Frau und Tochter in das arabische Dorf seiner Kindheit zurück. Nichts ist mehr so, wie er es in Erinnerung hat, alles erscheint ihm kleiner und schäbiger, alles erscheint in seiner Unwirklichkeit geradezu lächerlich – denn dieses Stückchen arabischen Lebens spielt sich inmitten von israelischem Territorium ab. Man lebt für sich und fühlt sich doch Israel zugehörig. Und nun wird man plötzlich zum Spielball der Friedensverhandlungen, wie Kashua sie in diesem dunklen visionären Buch skizziert. Das Dorf wird von israelischem Militär umstellt, es wird abgeschnitten vom Rest des Landes und schließlich den arabischen Gebieten zugeschoben. Eine ungewisse Gegenwart mündet in eine bedrohliche Zukunft…

Über den Autor
Sayed Kashua wurde 1975 geboren und lebt im palästinensischen Teil des Dorfes Beit Safafa bei Jerusalem. Er ist Filmkritiker und Kolumnist der in Tel Aviv erscheinenden Wochenzeitung Ha’Ir. Sayed Kashua ist verheiratet und hat eine Tochter. 2002 erschien im Berlin Verlag sein Debütroman “Tanzende Araber”.

Erschienen im März 2005

 
Im Überblick
Übersetzungen ohne Beschreibung: