Mirjam Pressler - Autorin und Übersetzerin

Ich schreibe Geschichten, das heißt, ich schreibe Texte im Medium der Sprache, aus denen im Kopf des Lesers etwas Eigenes entsteht, eigene Variationen des vorgegebenen Themas.
Meine Protagonisten sind Kinder und Jugendliche ... Für meine Helden ist Sprache lebenswichtig, überlebenswichtig, wer wüsste das besser als ich.

Meine Aufgabe ist es nicht nur, sie durch Sprache zum Leben zu erwecken, ich muss ihnen auch eine eigene Sprache geben, damit sie ihre Sehnsüchte formulieren und ihre Ansprüche anmelden können.
Umso mehr, wenn sie die Sprache gerade erst entdeckt haben, so wie es auch bei manchen meiner Leser und Leserinnen der Fall sein mag.
Noch schwieriger ist es, wenn sie, die Figuren, die Sprache noch gar nicht gefunden haben ... Aber eine große Herausforderung für Schriftsteller ist es ja gerade, Sprachloses in Sprache zu übersetzen.

 

Auszeichnungen

 

meine Autorentätigkeiten

Golem stiller Bruder

Verlag: Beltz & Gelberg

Golem stiller Bruder “Der 15-jährige Jankel lebt in der goldenen Stadt Prag bei seinem Großonkel, dem berühmten Rabbi Löw. Er fühlt sich wohl – wäre da nicht dieser unheimliche Mitbewohner unter dem Dach: Josef ist Synagogendiener und eine Ausgeburt an Hässlichkeit und Stumpfsinn. Er ist ein Golem, ein künstlicher Mensch aus Lehm, geschaffen mithilfe kabbalistischer Zauberformeln, um die Menschen im jüdischen Ghetto zu schützen.
Obwohl Josef kein Mensch ist, schließt Jankel ihn in sein Herz und entwickelt zu ihm eine tiefe Beziehung, die auf dramatische Weise endet.

Ein historischer Roman einer großen Erzählerin, der von menschlicher Vermessenheit handelt und seine Faszination aus aus der Lust am Unheimlichen bezieht. Zugleich erzählt Mirjam Pressler von der jüdischen Religion, die so reich an Legenden und Mythen ist.”

erschienen 2007 – ab 12 Jahren

 

Im Überblick

Bücher

Hörbücher

Ohne Beschreibung:

Verlage