Mirjam Pressler - Autorin und Übersetzerin

Ich schreibe Geschichten, das heißt, ich schreibe Texte im Medium der Sprache, aus denen im Kopf des Lesers etwas Eigenes entsteht, eigene Variationen des vorgegebenen Themas.
Meine Protagonisten sind Kinder und Jugendliche ... Für meine Helden ist Sprache lebenswichtig, überlebenswichtig, wer wüsste das besser als ich.

Meine Aufgabe ist es nicht nur, sie durch Sprache zum Leben zu erwecken, ich muss ihnen auch eine eigene Sprache geben, damit sie ihre Sehnsüchte formulieren und ihre Ansprüche anmelden können.
Umso mehr, wenn sie die Sprache gerade erst entdeckt haben, so wie es auch bei manchen meiner Leser und Leserinnen der Fall sein mag.
Noch schwieriger ist es, wenn sie, die Figuren, die Sprache noch gar nicht gefunden haben ... Aber eine große Herausforderung für Schriftsteller ist es ja gerade, Sprachloses in Sprache zu übersetzen.

 

Auszeichnungen

 

meine Autorentätigkeiten

Stolperschritte

Verlag: Ravensburger

StolperschritteDer 15-jährige gehbehinderte Icherzähler Thomas ist wegen seiner Behinderung ganz Mittelpunkt der Familie und daher auch geistig überwiegend mit sich selber beschäftigt.
Niemand erkennt rechtzeitig die verzweifelte Lage des jüngeren Bruders Frieder, der als Schulversager gilt und eines Tages Suizid begeht. Niemand hatte sein Problem wahrgenommen, die Mutter ist ohne Geduld und Aufmerksamkeit.

Text: Malte Dahrendorf

Erscheinungsdatum: 1981 beim Spectrum Verlag, München – 1996 Ravensburger Buchverlag (11. Auflage)

 

Im Überblick

Bücher

Hörbücher

Ohne Beschreibung:

Verlage