Mirjam Pressler - Autorin und Übersetzerin

Ich schreibe Geschichten, das heißt, ich schreibe Texte im Medium der Sprache, aus denen im Kopf des Lesers etwas Eigenes entsteht, eigene Variationen des vorgegebenen Themas.
Meine Protagonisten sind Kinder und Jugendliche ... Für meine Helden ist Sprache lebenswichtig, überlebenswichtig, wer wüsste das besser als ich.

Meine Aufgabe ist es nicht nur, sie durch Sprache zum Leben zu erwecken, ich muss ihnen auch eine eigene Sprache geben, damit sie ihre Sehnsüchte formulieren und ihre Ansprüche anmelden können.
Umso mehr, wenn sie die Sprache gerade erst entdeckt haben, so wie es auch bei manchen meiner Leser und Leserinnen der Fall sein mag.
Noch schwieriger ist es, wenn sie, die Figuren, die Sprache noch gar nicht gefunden haben ... Aber eine große Herausforderung für Schriftsteller ist es ja gerade, Sprachloses in Sprache zu übersetzen.

 

Auszeichnungen

 

meine Autorentätigkeiten

Guten Morgen, gute Nacht

Verlag: Beltz & Gelberg

Guten Morgen, Gute Nacht(mit Bildern von Helga Bansch)
Guten Morgen, gute Nacht!
Morgens, wenn der Tag beginnt, freut sich jedes Hasenkind.
Und wenn es auch noch Montag ist, der Tag der Hasen, wie ihr wisst,
da hüpft das Häschen aus dem Haus, bei Sonnenschein will es hinaus.
Als Erstes sucht es sein Cousinchen, das allerliebste Zwergkaninchen.
Sie wollen heut spazieren gehn, sich da und dort die Welt besehn.
Sie singen tri- und tralala. Halt! Bleib mal stehn! Was ist denn da? Das Zwergkaninchen und das Häschen heben schnuppernd ihre Näschen.
Ein süßer Zuckerrübenduft erfüllt die frische Morgenluft.
Im Rübenfeld herrscht Dämmerlicht, das stört die beiden Nager nicht.
Das Häschen knabbert Blatt um Blatt, doch sein Cousinchen ist bald satt.
Ja , sagt das Häschen, so ist’s fein. So soll ein Hasenleben sein.

Erscheinungsdatum: März 2005

 

Im Überblick

Bücher

Hörbücher

Ohne Beschreibung:

Verlage