Mirjam Pressler - Autorin und Übersetzerin

Ich schreibe Geschichten, das heißt, ich schreibe Texte im Medium der Sprache, aus denen im Kopf des Lesers etwas Eigenes entsteht, eigene Variationen des vorgegebenen Themas.
Meine Protagonisten sind Kinder und Jugendliche ... Für meine Helden ist Sprache lebenswichtig, überlebenswichtig, wer wüsste das besser als ich.

Meine Aufgabe ist es nicht nur, sie durch Sprache zum Leben zu erwecken, ich muss ihnen auch eine eigene Sprache geben, damit sie ihre Sehnsüchte formulieren und ihre Ansprüche anmelden können.
Umso mehr, wenn sie die Sprache gerade erst entdeckt haben, so wie es auch bei manchen meiner Leser und Leserinnen der Fall sein mag.
Noch schwieriger ist es, wenn sie, die Figuren, die Sprache noch gar nicht gefunden haben ... Aber eine große Herausforderung für Schriftsteller ist es ja gerade, Sprachloses in Sprache zu übersetzen.

 

Auszeichnungen

 

meine Autorentätigkeiten

Sieben und eine Hex

Verlag: Beltz & Gelberg

(mit Bildern von Christine Brand)

Sieben und eine Hex Mit dem Besenbus ins Schullandheim – das bedeutet eine Woche Freiheit für sieben kleine Hexen. Ein Riesenspaß für große und kleine Kinder!

Wenn sich sieben kleine Hexen auf eine wunderbar grau-neblige und verregnete Woche im Schullandheim freuen und dann fast jeden Tag die Sonne scheint – das ist doch wirklich Pech.
Anstatt im Wald Touristen zu erschrecken, üben sie im Keller das Starten und Landen auf den Übungsbesen oder bauen auf dem Komposthaufen ein Gartenhaus für Fledermäuse. Doch abends wird es richtig gemütlich im kalten, windigen Partyraum. Dort erzählen sich die sieben Hexen gegenseitig Geschichten. Die sind überraschend, lustig und manchmal sehr geheimnisvoll. Und nicht nur kleine Hexen können etwas aus ihnen lernen!

Erscheinungsdatum: 1993 (3. Auflage) im Loewe Verlag – 19. September 2001 – Beltz

 

Im Überblick

Bücher

Hörbücher

Ohne Beschreibung:

Verlage