Mirjam Pressler - Autorin und Übersetzerin

Foto von Mirjam Pressler
 
Pressebereich

Das letzte Buch von Mirjam Pressler

Erfurt. Es gibt ein Foto, das zeigt Mirjam Pressler in der Leipziger Jahnallee Nummer 5. Einer der Männer neben ihr heißt Amitai Baer und ist der Sohn jener Frau, deren Geschichte sie in „Ein Buch für Hanna“ erzählt. Eine jüdische Geschichte von Flucht, Deportation und Rettung. Mirjam Pressler hatte Hanna in Israel kennengelernt.

In Erinnerung an das Schicksal der Familie Stern wurden im vergangenen Herbst fünf Stolpersteine vor ihrem einstigen Wohnhaus verlegt. Mirjam Pressler , die diese Erinnerung angeregt hatte, war dabei.

Es sollte die letzte Reise ihres Lebens sein.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei der Thüringer Allgemeinen

17.03.19

 
Alle Meldungen